Flirten per WhatsApp und SMS: 10 ultimative Message-Tipps

In der heutigen Smartphone-Gesellschaft sind Social Media Apps wie WhatsApp, iMessage, Instagram, Lovoo, Tinder und Co. nicht mehr wegzudenken. Ganz anders sah es vor einigen Jahren aus, als noch klassisch per SMS kommuniziert wurde. Grundsätzlich verläuft beides nach dem selben Prinzip, jedoch bieten die speziellen Apps mehr Möglichkeiten an Smileys, Sprachnotizen, Bildern usw. Noch nie war es so leicht jemand kennenzulernen, die Social Media Portale verfügen über unzählige Nutzer oder auch Menschen die auf Bekanntschaften und Dates aus sind.

Doch auch beim Flirten per WhatsApp oder SMS kann man vieles falsch machen, deswegen sollte man auch hier auf einige Sachen achten. Absolute No Go’s können nicht nur den Chat kaputt machen, sondern können dich auch in ein falsches Licht lenken. Wir haben euch die 10 besten Flirt-Tipps für WhatsApp rausgesucht, die garantiert positiv beim Chatten ankommen werden.

Tipp 1: Nachrichten aus Langeweile vermeiden

Jeder kennt diesen Moment, indem man im Bett liegt oder auf der Couch sitzt und sich langweilt. Gerade in solchen Momenten sollte man am besten die Finger vom Handy lassen, denn Nachrichten aus Langeweile sind meist sinnlos und nerven schnell. Der Chatpartner soll nicht das Gefühl kriegen, dass er die Nachrichten aufgrund der Langeweile bekommt, sondern soll das Gefühl haben das man sich Zeit und Mühe gibt beim Schreiben. Ganz anders ist es wenn man sich schon eine Zeit lang kennt, da können aus Langeweile oftmals die interessantesten Chats entstehen.

Tipp 2: Lieber länger und persönlicher als kurz und formal

Abkürzungen sind nicht immer von Vorteil und beim Flirten im Chat auch nicht zu empfehlen. Diese werden eher bei Freunden oder auch Kollegen verwendet und sind unserer Meinung nach ein absolutes No-Go beim Chatten mit dem Schwarm. Viel schöner ist es doch, wenn man die Sätze ausschreibt und so zeigt das man sich Mühe gibt. Als Beispiel hört sich doch ein „ Ich wünsche dir eine gute Nacht „ besser an als „Gn8“. Ausgeschriebene Sätze sind nicht nur persönlicher, eignen sich auch viel besser zum Flirten per WhatsApp oder auch SMS.

Tipp 3: Zu lange Texte vermeiden

Die Kunst des Chattens liegt nicht in der Länge der Texte, sondern es muss ein gewisser Charme vorhanden sein. Manchmal sind kurze und knappe Antworten auch der Schlüssel zum Erfolg, denn Qualität ist wichtiger als Quantität. Zu lange Texte sind nicht nur anstrengend zu lesen, sondern der Chatpartner fühlt sich auch verpflichtet mit einem genau so langen Text zu antworten. Deswegen vermeidet einen ganzen Roman zu schreiben, denn wie sagt man so schön in der Kürze liegt die Würze.

Tipp 4: Formulierungs- und Rechtschreibfehler sind keine Seltenheit

Man sollte auch beim Chatten mit dem Köpfchen vorgehen, denn ein Text ohne Rechtschreibfehler ist doch viel schöner zu lesen als wenn man die halbe Nachricht noch entschlüsseln muss. Deswegen können wir euch als kleinen Tipp mitgeben, die Nachricht vor dem absenden noch einmal auf Formulierungs- und Rechtschreibfehler zu untersuchen. Es ist keine Seltenheit das sich in der Nachricht noch Fehler finden lassen, deswegen lieber noch einmal drüber schauen und wenn es sein muss nachbessern. Jetzt kann die Nachricht mit reinem Gewissen abgesendet werden.

Tipp 5: Die Uhrzeit spielt eine wichtige Rolle

Den passenden Moment zu finden ist ein wichtiger Punkt beim Flirten per Whatsapp. Die besten Voraussetzungen sind, dass beide genug Zeit haben um in Ruhe zu antworten. Grundlegend sollte man wenn man eine Nachricht erhalten hat, auch am selben Tag zurückschreiben. Eine Antwort am nächsten Tag wäre nicht nur unhöflich, sondern könnte den Schwarm im schlimmsten Fall auch verärgern. Ebenfalls ist es wichtig, darauf zu achten das man keinen Chat während der normalen Arbeitszeit beginnt. Der Chat-Partner/in ist in diesem Moment nicht nur abgelenkt, es kann auch sein, dass möglicherweise keine Antwort zurück kommt. Die wohl beste Uhrzeit zum Chatten ist gegen 20.00 Uhr, die Zeit in der die meisten Menschen während der Woche zu Hause sind.

Tipp 6: Verwende Smileys um Emotionen in den Chat zu bringen

Ein Text ohne Smileys ist für viele unvorstellbar, denn diese geben der Nachricht das gewisse Etwas. Smileys sind nicht nur leichter zu verstehen als ein Wort, bringen sogar einen Hauch von Emotionen in den Chat. Allerdings sollte man auch darauf achten, dass Smileys einen Raum zur Interpretation bieten. Wichtig ist es passende Smileys zu verwenden und nicht den Chatpartner mit unrelevanten Smileys zu überschütten. Grundsätzlich sind Emojis während dem Chatten nicht verkehrt und gehören definitiv in einen gesunden Flirt.

Tipp 7: Abgeschriebene Gedichte, Verse oder Reime sind unpersönlich

In Filmen bringen schmalzige Zitate, Verse oder auch Reime einzigartige Momente, doch im realen Leben beim Chatten haben diese nichts verloren. Für den Chat-Partner ist es nicht nur schwer darauf zu antworten, sondern auch unmöglich diese zu erwidern. Also vermeidet diesen Teil am besten komplett aus euren Textnachrichten und überzeugt lieber mit eurem Charme. Falls ihr doch darauf besteht, können eigenverfasste oder auch coole Flirtsprüche das richtige für euch sein.

Tipp 8: Belasst es nicht beim Chatten

Falls wirkliches Interesse besteht, ist es wichtig sich so schnell wie möglich zu treffen. In der heutigen schnelllebigen Zeit kann vieles passieren, deswegen lieber zu früh als zu spät. Ein persönliches Treffen ist ein Muss um den Schwarm besser kennenzulernen, denn ein wahres Date ist was ganz anderes als ein Flirt bei WhatsApp.

Etwa 1 Woche ist die optimale Zeit, nach der am besten ein persönliches Treffen angestrebt werden kann. Falls etwas dazwischen kommen sollte, unbedingt ein weiteres Treffen vereinbaren um so das Interesse des Chatpartners zu checken. Falls dieser erneut ablehnt, besteht in den meisten Fällen kein wirkliches Interesse. Jedoch muss das nicht immer der Fall sein, manche brauchen auch einfach ein wenig länger Kennenlernzeit im Chat, hier sollte man auf sein eigenes Bauchgefühl hören.

Tipp 9: Zu viele Komplimente bewirken das Gegenteil

Jeder Mensch hört gerne ehrliche Komplimente und wird gelobt für das was er ist oder was ihn auszeichnet, doch hier zu gehört eine gesunde Mischung. Ein Kompliment sollte ehrlich sein und nicht gezwungenermaßen rüberkommen. Auch zu viele Komplimente können das Gegenteil bewirken, denn der Schwarm fühlt sich dadurch nicht nur unwohl, sondern auch eventuell belästigt. Schleimen kommt nicht gut an, deswegen sollte man auch wenn man es ernst meint die Komplimente ein wenig zügeln, gerade in der Kennenlernphase.

Tipp 10: Drück dich klar aus

Einer der wichtigsten Punkte beim Flirten im Chat ist, dass man sich klar und deutlich ausdrückt. Denn beim chatten sitzt du deinem Schwarm nicht gegenüber und man kann vieles falsch verstehen. Auch wenn es manchmal nicht so gemeint war, kann es beim Anderen ganz anders ankommen. Falls dies der Fall ist, erkläre in Ruhe was du meintest und es entsteht kein Missverständnis.

Fazit

Beim Flirten auf WhatsApp oder per SMS kann man eine Menge falsch machen, doch auch eine Menge an Spaß haben. Es ist nicht nur eine gute Alternative um den Chat-Partner näher kennenzulernen, man kann auch rund um die Uhr miteinander kommunizieren und sich so auf ein erstes Date vorbereiten. Wenn man auf ein paar Sachen achtet und die vorgestellten Tipps befolgt, sollte dem Flirten auf Social Media Portalen wie WhatsApp nichts mehr im Wege stehen. Wichtig ist es auch wie beim normalen Flirten, sei du selbst und verstell dich nicht. Zwar sitzt du deinem Chat-Partner in dem Moment nicht gegenüber, jedoch ist auch hier Ehrlichkeit das A und O für ein weiteres Treffen oder auch ein Date.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.